Spartenausfahrt nach Kroatien (Insel Krk)

16. bis 23. Juni 2018

Ob nach kurzem Flug oder mehrstündiger Pkw-Anfahrten: Wir Airbus-Taucher, erreichten alle die auf der Insel Krk gelegene Gemeinde Vrbnik, um die dortige Über- und Unterwasserwelt zu erkunden.

Nach schneller Inaugenscheinnahme unseres Quartiers ging es umgehend zum nahegelegenen DIVE-LOFT, unser Tauchbasis im kleinen Hafen vor Ort. Was waren wir gespannt! Nach Vorstellung des Basisablaufes ging´s gleich „runter“ zu ersten Tauchgängen am Hausriff. Leider fehlte uns an diesem Tage das Glück, erhoffte Seepferdchen zu entdecken.

Mit der „Lust auf Meer“ ging es die nächsten Tage auf Bootstouren. Mit der SIRENA erreichten wir Nachbarinseln um dort weitere Tauchplätze für uns zu nutzen. Das dafür tägliche Programm lief wie folgt ab: “Zeitiges Aufstehen, Frühstück, zu Fuß zur Basis, Ausrüstung aufladen, zum Hafen fahren, Ausrüstung abladen, Ausrüstung vorbereiten, fertig machen, Brieffing und los ging der Tauchspaß“. Doch nie wurde es hektisch oder gar eng auf unserem Boot. Alle waren freundlich – wie das Wetter – und so konnten wir sehr schöne, interessante, entspannte Tauchgänge durchführen, eine Vielzahl verschiedenster Tauchobjekte betrachten und das Erlebte genießen.

Mit der etwas kleineren MIKI 1 ging es weiter auf Wracktour. Zwei Wracktauchgänge wurden angeboten und sofort genutzt. Bei wunderbar glatter See ging es vor dem Hafen von Rijeka zu den beiden Wracks „Elhawi Star“ und „Sigrid“, sehr schöne Wracks, mit viel Bewuchs und fischreich. Es war ein wunderbares, ein besonderes Erlebnis!

Ein Ausflug nach Malinska und Krk sowie unser Besuch der Höhle Biserujka verschönerten uns einen windigen Tag auf der Insel Krk. An diesen Nachmittag hatten wir so ein noch besonderes Ereignis. Ein Spanferkel kam daher und schwub …….. hatten wir ein ganz wunderbares Essen und gemütliches Beisammensein! Denn das Gesellige kam nie zu kurz. Abends versammelten wir uns zum Grillen oder auf ein kleines Schlückchen auf unserer großen (gemeinsamen) Veranda und ließen tolle Sonnenuntergänge auf uns wirken und konnten bei guten Gesprächen den Tag langsam ausklingen lassen. So ging eine Woche wirklich viel zu schnell vorbei.

Für mich war es das erste Mal und ich muss sagen, es war eine durch und durch gelungene Spartenausfahrt. Ich könnte gleich wieder losfahren! Also mal sehen, wo, wann und was es schon im nächsten Jahr bei uns Airbus-Tauchern zu erleben gibt.

Thomas Grambow

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.